Es geht loos

Nachdem uns der Februar mit niedrigen Temperaturen, Schnee und Eis und der März mit düsterem, wenig frühlingshaftem Wetter hinhielten, überraschte uns der April, nach einem sehr ungemütlichen Osterwinterintermezzo, in den letzten Tagen mit beinahe sommerlichem Wetter. Allen Gartenfreunde kribbelte es in den Fingern, endlich wieder draußen richtig loszulegen. Auch ich blieb davon natürlich nicht verschont. Dabei muss man sich hüten, jetzt schon frostempfindliche Blumen nach draußen zu pflanzen, aber ein paar Hornveilchen und sonstige Stiefmütterchen in unterschiedlichen Größen dürfen es schon sein.

Eine andere Möglichkeit ist es, Schalen und Töpfe zu bepflanzen, die man bei Nachtfrost und anderen Wetterunbilden einfach wieder hereinholen oder unterstellen kann. Auch im Wintergarten, im Gewächshaus und im Frühbeet kann eingesät werden wenn man dort die keimenden Pflänzchen vor Frost schützen kann.

Das Gewächshaus wurde inzwischen entrümpelt. Ich hoffe, dass sich dort bald die ersten Pflänzchen zeigen werden, denn Pflücksalat und Rauke sind  inzwischen eingesät. Der Feigenbaum im Wintergarten hat nun schon ordentlich ausgetrieben und winzige Feigen angesetzt.

Ein kleines Bisschen „Aufruhr im Gemüsebeet“ kann man schon mal veranstalten. Dafür gibt es am Apfelkernhaus meinen Arbeitsplatz. Hier kann gesät und gepflanzt werden wenn man nicht gleich im Freiland loslegen möchte.

Nun wollen wir mal hoffen, dass sich das Wetter ein wenig hält und alles demnächst grünen und blühen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s