Weihnachten rückt näher

Zu unserem „Lebendigen Adventskalender“ am letzten Freitag waren leider Sturm und Regen angesagt, und sie kamen auch. Am Morgen hatte ich wenig Lust, aufzustehen und alles weihnachtlich zu schmücken. Der Blick aus dem Fenster war einfach zu trübsinnig. Außerdem bekam ich einige Absagen von Freunden wegen Krankheit. Auch nicht sehr erbaulich. Am Nachmittag holte ich trotzdem den Glühwein und die großen Töpfe aus dem Keller und begann mit den Vorbereitungen. Reimer kam früher nach Hause und machte erst einmal ein großes Feuer im Feuerkorb an. Damit veränderte er tatsächlich das Mikroklima über unserem Grundstück und es wurde trocken. Als um 19 Uhr die ersten Gäste eintrafen war alles weihnachtlich geschmückt, das Feuer loderte und der (Kinder-)Punsch war heiß. Wir konnten 23 Gäste begrüßen, die mit uns bis 21 Uhr durchhielten und haben für das Kinderheim Erlenbusch ein hübsches Sümmchen zusammen bekommen. Wir freuen uns später die Gesamtsumme dieses Kalenders bekannt zu geben, wenn alle Beiträge gezählt sind. Vielen Dank unseren Freunden!

Bilder folgen in Kürze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s